Zum Internationalen Tag der Pflege: Volkssolidarität fordert Arbeitsbedingungen in der Pflege zu verbessern

„Nicht nur während der Corona-Pandemie, tagtäglich sind Pflegekräfte unter schwierigsten Umständen und mit begrenzten Ressourcen von unschätzbarem Wert für unsere Gesellschaft,“ erklärt die Präsidentin der Volkssolidarität Susanna Karawanskij, anlässlich des Internationalen Tages der Pflege am 12. Mai.

Lesen Sie hier die Pressemitteilung des Bundesverbandes der Volkssolidarität.

Volkssolidarität fordert gezielte Förderung der Sozialstruktur und Zivilgesellschaft Ostdeutschlands

Die Ergebnisse der aktuellen „Raumordnungsprognose 2040“ des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung belegen, dass in rund 71 Prozent der ostdeutschen Landkreise die Bevölkerungszahlen deutlich sinken werden – in manchen Regionen um 20 Prozent (West: 15 Prozent). Der Altersdurchschnitt wird zum Teil auf 52 Jahre ansteigen.

Weiterlesen

Aktuelles aus dem Bundesverband der Volkssolidarität

Newsletter Januar 2021

Der Newsletter informiert über die systemrelevante Bedeutung des Ehrensamtes in Krisenzeiten, weitere Forderungen und Erklärungen der Volkssolidarität, Mitgliedschaft im Corona-Kita-Rat, Gesetzesänderungen 2021, die Vorteile einer Mitgliedschaft in der BVAP, aktuelle sozialpolitische Entwicklungen und Neues aus den Verbandsgliederungen.

Lesen sie hier den Newsletter Januar 2021

Volkssolidarität: Ehrenamtliches Engagement ist systemrelevant

„Die Corona-Pandemie hat gezeigt, dass ehrenamtliches Engagement systemrelevant ist“, erklärt Susanna Karawanskij, Präsidentin der Volkssolidarität, anlässlich des Internationalen Tages des Ehrenamtes am 5. Dezember.

„Freiwilliges Engagement funktioniert besonders in Krisenzeiten als Bindeglied unserer Gesellschaft. Unser System würde nicht funktionieren, ohne das solidarische Handeln und die wertvolle Unterstützung von Ehrenamtlichen. Ohne sie wäre das in den vergangenen Monaten Geleistete nicht möglich gewesen“, sagt die Verbandspräsidentin.
Zur Pressemitteilung des Bundesverbandes